"Elf Jahre war Johan­nes Mit­glied im VfL Ein­tracht Han­no­ver, bevor er nun­mehr die Mit­glied­schaft zum 31.12.2015 been­det und danach auch nicht mehr für uns star­ten wird. Bekannt­lich hatte Johan­nes bis­her sei­nen Wohn­sitz im elter­li­chen Haus in Bad Harz­burg, nach Been­di­gung sei­nes Stu­di­ums ist er nun in Bay­reuth tätig. Ein geord­ne­tes Trai­ning mit erfolg­rei­cher Wett­kampf­tä­tig­keit war im zwei­ten Test­jahr nach Umsied­lung nach Bay­ern nicht mehr mög­lich, sodass sich Johan­nes zusam­men mit Vater und Trai­ner schwe­ren Her­zens zur Been­di­gung der Mitgliedschaft/Startberechtigung beim VfL Ein­tracht ent­schlos­sen haben.

Joan­nes Raabe war für uns ein über­aus erfolg­rei­cher Mit­tel­stre­cken­läu­fer, der auf der Bahn, im Cross und auch auf der Straße her­aus­ra­gende Erfolge auf­zu­wei­sen hat. Seine Best­zeit über seine Lieb­lings­stre­cke über 1.500 Meter in 3:42,29 Minu­ten und über 10 Km auf der Straße in 30:56 Minu­ten zei­gen die breite Leis­tungs­pa­lette auf.

In der LG Han­no­ver und dem SV Ein­tracht Han­no­ver war er bei Durch­gän­gen zur Deut­schen Mann­schafts­meis­ter, der Team DM und als Start­läu­fer bei der Masch­see­staf­fel nicht wegzudenken.

Neben einer gro­ßen Anzahl von Lan­des– und Nord­ti­teln, sind mehr­fach erfolg­rei­che Starts bei den deut­schen Meis­ter­schaf­ten zu erwäh­nen. Deut­scher Cross-Meister in der U 20 und deut­scher Vize­meis­ter der U 23 waren beson­dere Höhe­punkte. Der DLV ent­sandte Johan­nes zu einer Welt­meis­ter­schaft, fünf Cross-Euromeisterschaften und zwei Län­der­kämp­fen. Dies ist eine unglaub­lich starke Erfolgs­bi­lanz, die beson­ders zu wür­di­gen ist. Vater und Trai­ner Her­bert Raabe hat sei­nen Sohn über die gesamte Zeit­pe­riode sei­ner Mit­glied­schaft trai­niert und betreut, was erstaun­lich gut funk­tio­niert hat. Auch die Zusam­men­ar­beit mit den bei­den Harz­bur­gern und ihrem Coach Peter aus Han­no­ver war stets ver­trau­ens­voll und gut.

Wir wün­schen Johan­nes Raabe auf sei­nem wei­te­ren Lebens– und Berufs­weg alles Gute und dan­ken sehr für den stets enga­gier­ten Ein­satz für „sei­nen Ver­ein“ in Han­no­ver. Auch dem Eltern­haus mit Leit­fi­gur Her­bert Raabe sagen wir Dank und ent­sen­den gern Grüße nach Bad Harzburg."